top of page

Walz Hafer

der Klassiker in der Pferdefütterung

20240223_123141_edited.jpg

Jahrhundertalter Klassiker

Wieviel Kraftfutter ein Pferd braucht oder warum Pferde Hafer als Kraftfutter brauchen, hängt in erster Linie von der Arbeitsleistung ab. Als Faustregel für ein 600kg Pferd mit mittlerer Arbeitsbelastung können 1-2kg täglich verfüttert werden. Natürlich eignet sich der Walz Hafer auch für alle kleine Nager.

 

Ob der Hafer sticht?

Bei Betrachtung dieser vielen positiven Eigenschaften als Pferdefutter stellt sich die Frage, warum Hafer den Ruf hat die Pferde „wild“ zu machen? Man sagt, „der Hafer sticht“, wenn Pferde auf eine Fütterung mit Hafer sehr heftig reagieren. Der Hafer enthält keinerlei Inhaltsstoffe die dafür verantwortlich wäre. Doch was macht der Hafer mit dem Pferd? Er versorgt das Pferd mit schnell verfügbarer Energie. Die leicht verdaulichen Kohlehydrate wandelt das Pferd in Glucose um und kann diese als Energie nutzen. Das Pferd ist ein Lauftier mit hohem Bewegungsdrang.

 

Es ist also nicht der Hafer der die Pferde sticht, sondern oftmals die fehlende Bewegung

Produkteigenschaften

Hafer enthält mehr Vitamine, Eiweiß, Kohlenhydrate und Nährstoffe als jedes andere Getreide. Die enthaltenen Beta Glucane regulieren den Blutzuckerspiegel, wirken entzündungshemmend und haben einen positiven Einfluss auf die Darmflora.

Beim Quetschen oder Walzen wird das Getreidekorn aufgebrochen und es ist dadurch leichter verdaulich.

 

Dieser Hafer ist für Pferde ideal, die Zahnprobleme haben und aufgrund dessen  Hafer nicht richtig kauen können. Hierbei sollte neben alten Pferden auch an Jungpferde gedacht werden! Da sich das Gebiss bis zu einem Alter zum ca. 3,5 Jahren nicht voll entwickelt hat.

Preis:

Walz Hafer 15kg:  15 Euro/Sack

Screenshot_20231001_180507_WhatsApp.jpg
bottom of page